fanta-melon-sodaEine Nachwirkung der Japanvisite ist mein Kaufverhalten. Ich greife in letzter Zeit ständig zu schrägen, bunten oder einfach mir unbekannten Produkten in der Hoffnung, neue Geschmacksrichtungen oder aus Japan bekannte Geschmacksrichtungen zu entdecken. Die gilt insbesondere für Getränke. Ich hätte vor meinem Aufenthalt sicherlich nie zu blasshellgrünem Saft aus dem Regal des Bad Uracher Edeka gegriffen. Allerdings hat die Erfahrung gezeigt, dass das Aussehen in Japan nicht in Verbindung gebracht werden kann mit dem Geschmack.

Ein Getränk werde ich jedoch vergeblich suchen: Laut Auskunft von Coca Cola resp. Fanta gibt es in Europa nirgends Melon Soda zu kaufen. Melon Soda ist eine spezielle Fanta-Marke in Japan, die es in vielen Automaten und den meisten Schnellrestaurants gibt. Nicht zu verwechseln mit Melon Cream Soda. Schade! Soviel zum Thema Globalisierung.

Ich habe es also hier mit dem Monin Melonensirup probiert. Obwohl sehr lecker, ist es kein Vergleich. Klar, das wäre als würde man Noname Colapulver in Mineralwasser kippen. Was ich gefunden habe ist das Hata Ramune Soda Melon, das könnte ähnlich genial schmecken. Mal sehen, ob es das online irgendwo gibt. Beim Lycheesaft war ich erfolgreich, den gibt es von vielen Herstellern, doch in genießbarer Form nur von Rubicon und am Besten hier verfügbar. Andere leckere Säfte hat Rubicon auch im Angebot, aber den Lycheesaft konnte keine wirklich übertreffen. Am Geschicktesten wird das ganze im 12er-Pack verschickt.

ramuneTatsache ist, in Japan ist nicht nur das Essen um Welten besser. McDonalds und andere globale Unternehmen mussten sich an den lokalen Markt anpassen, nicht umgekehrt wie im Rest der Welt. Die Getränke sind viel dezenter gehalten, der Anteil an Kohlensäure niedriger und damit angenehmer, ebenso gibt es an den allgegenwärtigen Automaten auch Getränke ohne Kohlensäure, ohne Zucker oder auch in Bitter. Das Angebot ist unüberschaubar groß und ständig kommen neue experimentelle Angebote auf den Markt, die aber auch mal genauso schnell wieder verschwinden. Somit sind die Japaner nicht nur bei Technik experimentierfreudig und Early Adopters, sondern auch bei den Getränken – sofern man nicht grade traditionell zu Essen geht, wo der grüne Tee zum Essen obligatorisch ist.

Kategorien: Redaktion

2 Kommentare

Olla · 9. April 2010 um 23:33

Hi, war auch schon in Japan und die Sachen die sie haben sind sooooo lecker!!!! Guck doch mal auf der Seite:
http://www.napajapan.com/Product.asp?product=76

Ist nur sehr teuer, leider! Gruß Olla

Alex · 17. Dezember 2009 um 18:47

Ich vermisse C.C. Lemon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.