Der gläserne Schüler?

Mit der LeoApp sollen sich Schüler laut heise datenschutzkonform miteinander austauschen. Dazu werden, so heise.de, die Accounts der Schüler personalisiert angelegt, auf “deutschen Servern” gespeichert und können miteinander über einen Messenger “kommunizieren”. Das riecht mir gewaltig nach Fake-News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.